Schützenkönige/-in 2018

Wir gratulieren unseren neuen Schützenkönige und Schützenkönigin

v.l.n.r.:

Stefan Drexel / Luftgewehrkönig, Sabina Nerlinger / Jugendkönigin, Andreas Groll / Luftpistolenkönig

 

 

 

Traditionell werden im Januar die neuen Schützenkönige der Auerhahnschützen gekürt. Im gesamten Monat November konnten beliebig viele Schüsse auf das Königsblattl abgegeben werden. Sie werden unseren Verein auf den Schützenfesten in diesem Jahr vertreten und dürfen den Schützenball mit dem Königswalzer eröffnen.

Bei den Jugendlichen kam es zu einem Geschwister-Duell im Hause Frey. Unter den Plätzen 1 bis 3 befanden sich die Geschwister Alisa und Dominik Frey und Sabina Nerlinger. Dominik konnten mit einem 23,4 Teiler den zweiten Platz für sich beanspruchen. Seine Schwester Alisa musste sich mit einem 33,6 Teiler mit dem dritten Platz begnügen. Sabina Nerlinger konnten ihren Titel vom Vorjahr verteidigen und lies die beiden Geschwister mit einem 20,2 Teiler hinter sich.

Den Titel „Luftpistolenkönig“ konnte Markus Wiatrek in diesem Jahr nicht wieder für sich beanspruchen. Mit einem 57,4 Teiler musste er sich gegen Andreas Groll (42,7 Teiler) geschlagen geben. Auf den dritten Platz schoß sich Herbert Prestele mit einem 58 Teiler.

Bei den Luftgewehrschützen schoss Stefan Drexel das beste Blattl. Mit einem 10,4 Teiler konnte er sich den würdevollen Titel Schützenkönig 2017 erkämpfen. Dicht gefolgt mit einem 15,1 Teiler von Christoph Wiedemann und mit einem 20 Teiler von Silvia Zobel.

Traditionell wird vor der Königsproklamation noch ein Finalschießen ausgetragen. Jeder Schütze hat die Möglichkeit sich im November für einen der begehrten Plätze zu qualifizieren. Die besten 10 Schützen jeder Altersklasse treten im Finale gegeneinander an.

Das Finale der jüngsten Schützen gewann Leonie Brettel mit 92,4 Ringen vor Paul Ferber (90 Ringe) und Annika Dieminger (88,5 Ringe).

Bei den Jugendschützen konnte sich Sabina Nerlinger mit 95,4 Ringen gegen Lisa Röderer (93,2 Ringe) und Annika Brandner mit 92,8 Ringen durchsetzen.

Im Finale der Luftpistolenschütze schoss sich Bernhard Zobel auf den ersten Platz. Mit 95,1 Ringen ließ er seine Kollegen auf den hinteren Plätzen zurück. Den zweiten Platz konnte sich Manuel Weber mit 94 Ringen erkämpfen. Den dritten Platz erreichte Klaus Hatzelmann mit 91,8 Ringen.

Sehr gute Ergebnisse wurden auch im Luftgewehrfinale geschossen. Den ersten Platz erreichte Florian Drexel mit 100,3 Ringen. Wolfgang Braun konnte sich mit 98,3 Ringen den zweiten Platz erstreiten und verwies mit 0,3 Ringen Vorsprung Sonja Sappler mit 98 Ringen auf den dritten Platz.

Beim Finale der Finals wurde anschließend der Beste aller Finalschützen ausgeschossen. Es qualifizierten sich aus jedem der vorherigen Finalwettkämpfen zwei Schützen/-innen für diesen abschließenden Wettkampf. Nach jedem Wettkampfschuss musste der schlechteste Schütze den Stand verlassen. Der letzte Schütze am Stand gewann den Wettbewerb. Die beiden letzten Schützen am Stand waren nach neun Wettkampfschüssen die Jungschützin Lena Mayr und der Routinier Wolfgang Braun. Die etwas stärkeren Nerven zeigt hierbei Wolfgang Braun. Er schoss eine 10, wobei Lena nur ein 9 traf.

 

Königsproklamation mit Finalschießen

Traditionell werden im Januar die neuen Schützenkönige der Auerhahnschützen gekürt. Im gesamten Monat November konnten beliebig viele Schüsse auf das Königsblattl abgegeben werden. Sie werden unseren Verein auf den Schützenfesten in diesem Jahr vertreten und dürfen den Schützenball mit dem Königswalzer eröffnen.
Sichtlich gefreut hat sich Sabina Nerlinger über ihren 9,0 Teiler beim Nachwuchskönig. Sie verwies Lisa Röderer (20,8 Teiler) und Annika Brandner (22,2 Teiler) auf die Plätze 2 und 3.
Die Luftpistolenkette gewann mit einem 22,6 Teiler Markus Wiatrek. Er setzte sich durch gegen Klaus Hatzelmann mit einem 28,1 Teiler und Andreas Groll mit einem 72,4 Teiler.
Bei den Luftgewehrschützen schoss Simon Nachtrub das beste Blattl. Mit einem 8,5 Teiler konnte er sich den würdevollen Titel Schützenkönig 2017 erkämpfen. Dicht gefolgt mit einem 11,6 Teiler von Julia Bosch und mit einem 15,8 Teiler von Jürgen Frey.

 

von links: Simon Nachtrub (Luftgewehr), Sabina Nerlinger (Nachwuchs), Markus Wiatrek (Luftpistole)

Traditionell wird vor der Königsproklamation noch ein Finalschießen ausgetragen. Jeder Schütze hat die Möglichkeit sich im November für einen der begehrten Plätze zu qualifizieren. Die besten 10 Schützen jeder Altersklasse treten im Finale gegeneinander an.
Das Finale der jüngsten Schützen gewann Heidi Nerlinger mit 94,0 Ringen vor Annika Brandner (91,4 Ringe) und Paul Ferber (89,5 Ringe).
Bei den Jugendschützen konnte sich Sabina Nerlinger mit 96,5 Ringen gegen Lisa Röderer (94,5 Ringe) und Dominik Frey mit 90,4 Ringen durchsetzen.
Im Finale der Luftpistolenschütze schoss sich Klaus Hatzelmann auf den ersten Platz. Mit 99,1 Ringen ließ er seine Mannschaftskollegen auf den hinteren Plätzen zurück. Den zweiten Platz konnte sich Manfred Braunmüller mit 97,6 Ringen erkämpfen. Den dritten Platz erreichte Manuel Weber mit 97,2 Ringen.
Sehr gute Ergebnisse wurden auch im Luftgewehrfinale geschossen. Den ersten Platz erreichte Sonja Joachim mit 99,8 Ringen. Wolfgang Braun konnte sich mit 98,6 Ringen den zweiten Platz erstreiten und verwies mit 0,2 Ringen Vorsprung Florian Drexel mit 98,4 Ringen auf den dritten Platz.
Beim erstmalig ausgetragenen Finale der Finals zeigten die Jungschützen den Altschützen wie ein Finale geschossen wird. Es qualifizierten sich aus jedem der vorherigen Finalwettkämpfen zwei Schützen/-innen in diesen abschließenden Wettkampf. Nach jedem Wettkampfschuss musste der schlechteste Schütze den Stand verlassen. Der letzte Schütze am Stand gewann den Wettbewerb. Die jüngste Schützin Heidi Nerlinger zeigte die meisten Nervenstärke und gewann souverän. Die vermeintlich älteren und erfahrenen Schützen konnten ihr nicht das Wasser reichen.

Königsproklamation 2016

2016-01-08_Koenigsproklamation_EOS6560

 

Wir gratulieren unseren Königinnen und König!

Sonja Joachim (Luftgewehr, 15,8 Teiler)

David Biber (Jugend, 13,8 Teiler)

Tanja Baumann (Luftpistole, 33,1 Teiler)

 

 


 

 

2016-01-08_Koenigsproklamation_EOS6586

von links:

Luftgewehr

Platz 2: Christoph Wiedemann (22,4 Teiler)

Platz 1: Sonja Joachim (15,8 Teiler)

Platz 3: Wolfgang Braun (32,7 Teiler)

Nachwuchs

Platz 3: Heidi Nerlinger (21,2 Teiler)

Platz 1: David Biber (13,8 Teiler)

Platz 2: Jasmin Weber (15,0 Teiler)

Luftpistole

Platz 1: Tanja Baumann (33,1 Teiler)

Platz 3: Klaus Hatzelmann (59,0 Teiler)

Platz 2: Peter Nachtrub (45,6 Teiler)  [fehlt auf dem Bild]

 

 

Königsproklamation 2015

Im Januar wurden die neuen Schützenkönige der Auerhahnschützen gekürt. Im gesamten Monat November konnten beliebig viele Schüsse auf das Königsblattl abgegeben werden.

Sie werden unseren Verein auf den Schützenfesten in diesem Jahr vertreten und dürfen den Schützenball am Faschingssamstag mit dem Königswalzer eröffnen.
Bei den Jugendschützen gewann die Kette Dominik Frey mit einem 16,1 Teiler. Er ließ Lisa Röderer (21,9 Teiler) und Sabina Nerlinger (22,0 Teiler) hinter sich.
Die Luftpistolenkette gewann mit einem 21,9 Teiler unser Schütze Herbert Prestele. Er konnte sich somit zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte auf der Luftgewehr und der Luftpistolenkette verewigen. Bis zur vergangenen Saison war er noch mit dem Luftgewehr aktiv. Er setzte sich durch gegen Klaus Hatzelmann mit einem 30,0 Teiler und Manfred Braunmüller mit einem 68,8 Teiler.

Bei den Luftgewehrschützen zeigten die Damen den Herren wie die besten Teiler geschossen werden. Die ersten drei Plätze belegten unsere Schützinnen. Die Kette sicherte sich Sonja Joachim mit einem 12,5 Teiler. Sie ließ Elke Frey (20,8 Teiler) und Verena Weber (21,2 Teiler) hinter sich.
Traditionell wird vor der Königsproklamation noch ein Finalschießen ausgetragen. Jeder Schütze hat die Möglichkeit sich im November für einen der begehrten Plätze zu qualifizieren. Die besten 10 Schützen jeder Altersklasse treten im Finale gegeneinander an.

Das Finale der jüngsten Schützen gewann Tim Röderer mit 95,7 Ringen vor Lisa Röderer (94,5 Ringe) und Heidi Nerlinger (91,5 Ringe).
Bei den Jugendschützen konnte sich Sabina Nerlinger mit 94,6 Ringen gegen Jasmin Weber (91,8 Ringe) und Stefan Drexel mit 89,6 Ringen durchsetzen.

Im Finale der Luftpistolenschütze schoss Sergiu Bretan das bislang beste Finalergebnis der Vereinsgeschichte. Mit sagenhaften 98,8 Ringen ließ er seine Mannschaftskollegen mit über 6 Ringen auf den hinteren Plätzen zurück. Auf Platz 2 konnte sich Rudolf Sappler mit 92,7 Ringen schießen. Den dritten Platz erreichte Andreas Groll mit 92,5 Ringen.

Sehr gute Ergebnisse wurden auch im Luftgewehrfinale geschossen. Den ersten Platz erreichte Florian Drexel mit 102,3 Ringen. Auf den zweiten Platz mit 100,2 Ringen kämpfte sich Silvia Zobel. Den dritten Platz konnte sich Christoph Wiedemann mit 99,5 Ringen sichern.

Königsproklamation mit Finalschießen

Im Januar wurden die neuen Schützenkönige der Auerhahnschützen gekürt. Im gesamten Monat November konnten beliebig viele Schüsse auf das Königsblattl abgegeben werden.

Sie werden unseren Verein auf den Schützenfesten in diesem Jahr vertreten und dürfen den Schützenball am Faschingssamstag mit dem Königswalzer eröffnen.
Bei den Jugendschützen gewann die Kette Moritz Ferber mit einem 8,2 Teiler. Sichtlich überrascht nahm er die Kette an der Königsproklamation entgegen. Er ließ Sabina Nerlinger (15,2 Teiler) und Jasmin Weber (25,2 Teiler) hinter sich.
Die Luftpistolenkette gewann mit einem 53 Teiler unser Schütze Andreas Groll. Er setzte sich durch gegen Manfred Braunmüller mit einem 75,3 Teiler und Heinrich mehr mit einem 66,8 Teiler und.
Sichtlich enger ging es bei den Luftgewehrschützen zu. Katharina Wiedemann und Elke Frey schossen jeweils einen 15,2 Teiler. Anhand eines Deckteilers konnte sich Katharina Wiedemann die Kette sichern. Die beiden Damen ließen Günter Drexel mit einem 16 Teiler nur den dritten Platz.
Traditionell wird vor der Königsproklamation noch ein Finalschießen ausgetragen. Jeder Schütze hat die Möglichkeit sich im November für einen der begehrten Plätze zu qualifizieren. Die besten 10 Schützen jeder Altersklasse treten im Finale gegeneinander an.

2014-01-04_Koenigsproklamation_titel

 

Das Finale der jüngsten Schützen gewann Sabina Nerlinger mit 91,4 Ringen vor Moritz Ferber (90,8 Ringe) und Dominik Frey (89,7 Ringe).
Bei den Jugendschützen konnte sich Jasmin Weber mit 86,8 Ringen gegen Stefan Drexel (80,7 Ringe) durchsetzen.
Ein spannendes Finale lieferten sich die Luftpistolenschützen. Nervlich am stabilsten bewies sich Manuel Weber mit 93,8 Ringen vor Manfred Braunmüller mit 92,4 Ringen. Den 3. Platz konnte sich Bernhard Zobel (91,6 Ringe) erkämpfen.

Unsere Schützenkönigin Katharina Wiedemann bewies auch im Finale eine ruhige Hand. Mit 98,6 Ringen gewann Sie das Finale der Luftgewehrschützen. Platz 2 erreichte Wolfgang Braun mit 98,1 Ringen und Platz 3 erreichte Florian Drexel mit 97,8 Ringen.

Vater und Tochter gemeinsam auf dem Thron

Bei der diesjährigen Königsproklamation mit vorausgegangen Finalschießen der Auerhahnschützen wurden wieder tolle Ergebnisse erreicht. Das Finalschießen wurde, sofort am Stand auf Zehntel-Ringe genau ausgewertet und für die Zuschauer und Schützen gut sichtbar auf mehreren Leinwänden angezeigt.

Im Finalschießen der Schülerschützen konnte sich Sandra Hagg (89,4 Ringe) vor Sabina Nerlinger (87,7 Ringe) und Jasmin Weber (85,1 Ringe) durchsetzen. Im Jugendfinale schoss sich Silvia Zobel (98,1 Ringen) auf Platz 1. Gefolgt auf Platz 2 von Stefan Drexel (90,2 Ringen) und Daniel Hatzelmann (83,7 Ringen).

Das Finale der Luftgewehrschützen gewann Daniel Frey mit 101,5 Ringen vor Florian Drexel und Christoph Wiedemann mit 99,9 Ringen sowie 99,3 Ringen. Manfred Braunmüller gewann das Finale der Pistolenschützen mit 90,6 Ringen. Auf Platz 2 mit 90,6 Ringen landete Bernhard Zobel vor Heinrich Mehr mit 89,9 Ringen.

Direkt anschließend wurden die drei Könige bekannt gegeben. Sie haben die Ehre die jeweilige Schützenkette für eine Jahr zu präsentieren.

Mit einem 34,5 Teiler konnte sich Silvia Zobel vor Tobias Hatzelmann (40,5 Teiler) und Dominik Frey (42,2 Teiler) durchsetzen. Ihr Vater Bernhard Zobel gewann die Luftpistolenkette mit einem 63,5 Teiler. Er verwies Andreas Delics (72,8 Teiler) auf Platz 2 und Manfred Braunmüller (76,4 Teiler) auf Platz 3. Neuer Luftgewehr-Schützenkönig wurde Günter Drexel mit einem 15,5 Teiler. Auf Platz 2 kam Jürgen Drechsler (20,6 Teiler). Auf Platz 3 schoss sich Florian Drexel mit einem 21,3 Teiler.

 

Königsproklamation 2011

Bei der diesejährigen Königsproklamation mit  vorausgegangen Finalschießen der Auerhahnschützen Reinhartshausen wurden wieder tolle Ergebnisse erreicht.  Das Finalschießen wurde, sofort am Stand auf Zehntel-Ringe genau ausgewertet und für die Zuschauer und Schützen gut sichtbar auf großen Leinwänden gezeigt.

Das Finalschießen der Luftgewehrschützen konnte Frey Daniel mit genau 100,0 Ringen für sich entscheiden. Er verwies Manuela Zobel (99,3 Ringe) und Christoph Wiedemann (98,5 Ringe) auf die Plätze 2 und 3.  Manuel Weber übertrumpfte diese Ergebnisse sogar noch mit der Luftpistole und gewann mit 100,1 Ringen somit das Finale der Luftpistolenschützen. Auf Platz 2 mit 94,1 Ringen landete Heinrich Mehr vor Andreas Groll mit 93,4 Ringen.

Bei den Schüler und Jugendlichen gewann Florian Drexel mit 101,1 Ringen vor Silvia Zobel (93,4 Ringen) und Jasmin Weber (92,7 Ringen).
Im Anschluss an die Finalwettkämpfe wurden die drei Königsketten der Auerhahnschützen an die neuen Schützenkönige übergeben. Neuer Luftgewehrkönig 2011 ist somit unser 1. Schützenmeister Georg Frey mit einem 13,4 Teiler. Die „Wurstkette“ und somit Platz 2 erreichte Wolfgang Braun (18,1 Teiler). Die „Brezenkette“ und Platz 3 gewann Günter Drexel mit einem 19,4 Teiler.

Die Königswürde bei den Luftpistolenschützen sicherte sich Manfred Braunmüller (39,8 Teiler) vor Bernhard Zobel (44,7 Teiler) und Klaus Hatzelmann (84,6 Teiler).

Florian Drexel darf die Jugend-Kette nochmal ein Jahr präsentieren. Er gewann wie auch schon im vergangenen Jahr den Jugendwettbewerb. Mit einem 8,4 Teiler konnte er sich vor Roman Mayr (14,7 Teiler) und Jasmin Weber (24,0 Teiler) in die Siegerliste eintragen.

Vater und Sohn auf dem Königsthron

Beim diesjährigen Königsschießen der Auerhahnschützen Reinhartshausen konnten sich Günter und Florian Drexel zwei der drei Königstitel sichern. Günter Drexel gewann die Schützenkette der Luftgewehrschützen mit einem 23,4 Teiler vor Wolfgang Braun (24,3 Teiler) und Christoph Wiedemann (26,9 Teiler).

Jugendkönig 2010 wurde mit einem sagenhaften 0 Teiler Florian Drexel vor Silvia Zobel mit einem 11,1 Teiler und vor Peter Nachtrub mit einem 26,1 Teiler.

Bei den Luftpistolenschützen setzte sich klar mit einem 24,0 Teiler Klaus Hatzelmann durch. Er verwies Manfred Braunmüller (130,6 Teiler) und Andreas Groll (140,8 Teiler) auf die Plätze 2 und 3.

 Der Königsschuss bei den Jugendlichen:

 

Finalschießen mit Königsproklamation

Nach spannenden Vorkämpfen fand am 02. Januar 2009 das Finalschießen des Königsschießens der Auerhahnschützen Reinhartshausen statt. Das Finalschießen wurde, sofort am Stand auf Zehntel-Ringe genau ausgewertet und für die Zuschauer und Schützen gut sichtbar auf großen Leinwänden gezeigt. Die einzelnen Finalschießen wurden von Armin Schweinberger und Thomas Frey perfekt moderiert.

Nach einem ständigen Wechsel des ersten Platzes gewann Silvia Zobel das Finale der Schülerrunde mit 92,1 Ringen vor Roman Mayr mit 86,3 Ringen. Bei den Jugendlichen war es nicht weniger spannend, hier setzte sich Florian Drexel knapp mit 96,9 Ringen vor Simon Nachtrub (96,7 Ringen) durch. Beim Luftpistolen-Finale wurde Manuel Weber seiner Favoritenrolle gerecht und gewinn mit 94,1 Ringen vor Andreas Delics mit 92,6 Ringen. Sonja Joachim (99,5 Ringen) zeigte die stärksten Nerven und gewann das Finale der Luftgewehr-Schützen. Sie verwies Stefan Rupp und Andrea Weber die jeweils 97,8 Ringe erreichten, auf den zweiten und dritten Rang.

Im Anschluss an die Finalschießen wurden die Schützenkönige 2009 gekürt. Schützenkönig konnte werden, wer an 5 Schießabenden das beste Blattl schoss. Beim Nachwuchs am genausten zielte Simon Nachtrub mit einem 6,5 Teiler, vor Florian Drexel mit einem 12,8 Teiler und seinem Bruder Peter Nachtrub (32,1 Teiler). Neuer Pistolenkönig 2009 wurde Rudolf Sappler (47,2 Teiler). Die Wurstkette ging an Andreas Groll (52,1 Teiler) und die Brezen-Kette an Andreas Delics (91,6 Teiler). Bei den Luftgewehrschützen gewann zum zweiten Mal Georg Frey mit einem 3,7 Teiler, hauchdünn vor Günter Drexel (5,1 Teiler) und Wolfgang Braun (12,4 Teiler).