Großes Projekt mit chicem Sieger

Auerhahnschützen gewinnen ihre Veranstaltung (von Anja Fischer)

Es war ein großes Projekt, das die Auerhahnschützen aus Reinhartshausen anlässlich ihres 90-jährigen Bestehens in ihrer Schießanlage durchführten: vier Tage Gau-Damen-Schießen des Schützengaus Lech-Wertach.
Schützenmeister Georg Frey ist stolz auf sein Team, dem es gelungen ist, ein solches Schießereignis zu stemmen. „Es ist nicht einfach“, erklärte er. „An vier Tagen brauchen wir Standaufsicht, Organisation, Ausschankpersonal und viele weitere Helfer. Es ist toll, dass wir so eine super Mannschaft haben, die auch bei solchen Veranstaltungen sofort einspringt und mithilft.“

Das sei vor allem in einem Jubiläumsjahr nicht selbstverständlich, denn gerade dann gebe es ja mit der Organisation der Jubiläumsveranstaltungen noch genug anderes zu tun. „Aber auf meine Schützen kann ich mich immer verlassen“, betonte Frey.
112 Frauen kamen an die Schießstände, die zu den bestausgestatteten der Region zählen.
Die Frauen der Auerhahnschützen gewannen den Wettbewerb. Zweiter in der Mannschaftswertung wurde Hubertus Langenneufnach, Dritter der SV Walkertshofen.
In der Einzelwertung siegte Kathrin Mayer von den Singoldschützen Großaitingen vor Anita Meier (2. Platz) vom Gastgeberverein Auerhahn Reinhartshausen und Nicole Fronius (3. Platz) aus Klosterlechfeld. Das nächste Gau-Damen-Schießen findet 2018 bei den Hubertusschützen in Oberottmarshausen statt. (anja)

Quelle: Augsburger Allgemeine / Anja Fischer / 21.11.2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.